11. Januar 2018 Sylvi 1Comment

Ihr Lieben,

während ich euch gestern schon von den aktuellen Ausstellungen des Historischen Museums der Pfalz in Speyer erzählt habe, möchte ich heute noch ein kleines bisschen über das Bloggerevent an sich und vor allem über das Treffen mit Paul Maar berichten.

Im Wochenende in Bildern hatte ich schon gesagt, dass es irgendwie schon ein bisschen wie ein kleines Klassentreffen war. Viele der Bloggerkolleginnen kannte ich bereits von anderen Veranstaltungen, aber auch ein paar neue Bekanntschaften konnte ich schließen. Neben meiner liebsten Berenice von Phinabelle, habe ich auch endlich Martina von Jolinas Welt wiedertreffen können. Wir waren zuletzt gemeinsam auf einem Event am Bodensee. Beate von Mama Beas little World, Sabrina von Babykeks, Janina von 2KindChaos und  Marsha von Mutter & Söhnchen hatte im Oktober schon auf der Familycon treffen dürfen und auch Sandra von Kleine Familienwelt kannte ich bereits von der Frankfurter Buchmesse im letzten Jahr. Ich habe mich sehr gefreut endlich Kerstin von Tagaustagein, Steffi vun Cuchikind, Alina von Liebling ich blogge jetzt, Sandra von Ich lebe jetzt, Kati von Kuchen, Kind und Kegel sowie Jenny und Andi von Travelisto endlich persönlich kennenlernen zu können.

Es hat richtig Spaß gemacht mit euch dieses Wochenende zu verbringen. Danke für die vielen netten Gespräche und ich würde mich sehr freuen, euch alle bald mal wieder treffen zu können.

Während des zweitägigen Events gab es viele Möglichkeiten um miteinander ins Gespräch zu kommen. Ob beim gemeinsamen Abendessen am Samstag oder einfach zwischendrin.

Die Veranstaltung war super organisiert und bot immer wieder Möglichkeiten, um sich mit all den Bloggern auszutauschen. Auch das hat mir einfach super gefallen.

Im Gespräch mit Paul Maar über das Sams, Lieblingsbücher uvm.

Am Sonntag jedenfalls war nicht nur mein Geburtstag, sondern wir konnten auch Paul Maar in kleiner gemütlicher Runde treffen.

Mom's favorites and more
Copyright: Historisches Museum der Pfalz / Foto: Carolin Breckle

Die anschließende öffentliche Veranstaltung war mehr als rege besucht und zeitweise konnten keine neuen Besucher hereingelassen werden, weil so ein Andrang herrschte. Paul Maar und das Sams sind eben Publikumsmagneten. Und der mittlerweile 80jährige Kinderbuchautor ein Rockstar der Kinderbuchszene.

Sams Speyer Paul Maar

Ich selbst habe die Sams-Bücher als Kind geliebt und auch bereits mit meiner großen Tochter gelesen. Die Kleine hat bisher Angst vor dem Sams. Als ich dies Herrn Maar erzählte, fragte er, ob sie zuerst die Filme gesehen hätte… Ja, tatsächlich ist dies so und er meinte, dass hätte er schon öfter gehört.

Es war nun bereits das dritte Mal, dass ich Paul Maar treffen konnte und dieses Mal nun direkt an meinem Geburtstag. Für jemanden der Bücher im Allgemeinen so liebt und das Sams im Besonderen ist dies einfach grandios.

Doch leider wird es keine weiteren Sams-Abenteuer mehr geben, wie Paul Maar mitteilte. Dies stimmt mich etwas traurig, aber er hat ja so viele tolle Kinderbücher geschrieben, die ich noch längst nicht alle gelesen habe…

Zu seinen persönlichen Lieblingen seiner Bücher gehören übrigens neben dem Sams auch Lippels Traum und Kartoffelkäferzeiten (beide stehen nun auf meiner Leseliste).

Mit dem Sams verbinde ich allerdings einfach Lesespaß im Kindesalter, denn ich war auch so schüchtern, wie Herr Taschenbier. Wisst ihr übrigens, dass ein Angestellter des Vaters von Paul Maar quasi die Vorlage für Herrn Taschenbier bot?

Interview mit Paul Maar im Historischen Museum der Pfalz in Speyer
Copyright: Historisches Museum der Pfalz / Foto: Carolin Breckle

Die Kinder fragten dann noch, was denn die Mehrzahl von Sams sei. „Samse“ natürlich und auch die Frage, ob das Sams mal in die Pubertät kommen würde, konnte Paul Maar beantworten. Natürlich nicht, schließlich sei es ein Phantasiewesen.

Für mich nicht sonderlich überraschend, antwortete er auf die Frage, wer zu seinen liebsten Kinderbuchautoren gehöre, dass er Kirsten Boie sehr schätze. Dies kann ich total verstehen, denn ihre Bücher sind einfach großartig.

Rund eine Stunde konnten wir mit Paul Maar ganz ungezwungen plaudern und ihn so noch besser kennenlernen. Übrigens schreibt er auch gerade an einer neuen Geschichte. Paul Maar Fans dürfen also gespannt sein. So viel sei gesagt: Die Story klingt, wie sollte es auch anders sein, wieder sehr vielversprechend.

Familienausstellung Das Sams und die Helden der Kinderbücher im Historischen Museum der Pfalz in Speyer

Alle Fans des Sams sowie Liebhaber von Kinderbüchern sollten sich übrigens die kommende Familienaustellung des Historischen Museums der Pfalz in Speyer vormerken. Das Sams und die Helden der Kinderbücher beginnt am 01.06.2018. Ich freue mich schon sehr auf die Ausstellung und möchte sie mir in jedem Fall anschauen.

 

One thought on “Paul Maar und das Sams zu Besuch in Speyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere