Sylvi 1Comment

Ihr Lieben,

im Wochenende in Bildern habe ich euch schon ein bisschen was über das grandiose Wochenende in Speyer erzählt, doch heute möchte ich euch noch etwas ausführlicher darüber berichten. Da es einfach so viele Eindrücke sind, wird es zwei Teile geben. Heute möchte ich den Fokus auf das Historische Museum der Pfalz in Speyer und das aktuelle Ausstellungsprogramm legen, während ich euch morgen mehr über das Treffen mit Paul Maar berichten möchte.

Robin Hood zu Gast im Historischen Museum der Pfalz

Das Historische Museum der Pfalz hatte am 06./07. Januar 2018 zum Bloggerevent eingeladen. Am Samstag ging es nach dem Frühstück direkt ins Museum. Dort führte uns Dr. Julia Linke durch die Familienausstellung Robin Hood.

Für mich und die Kids war der Ausflug in die Welt des Robin Hoods höchst spannend, denn die Ausstellung bietet aller Hand informative Inhalte aber auch vieles zum Entdecken für Kids. Kindgerecht aufbereitete Ausstellungen, die sich mit historischen Kontexten befassen, gibt es leider immer noch viel zu selten. Gerne würde ich öfter mit meinen Kids ins Museum gehen, doch gerade unsere Jüngste würde sich meist schnell langweilen. Bei der Familienausstellung Robin Hood des Historischen Museums Speyer war jedoch auch unsere Kleine ganz begeistert. Es ist eine große Kunst solche Ausstellungen so aufzubereiten, dass die Kinder zum einen Freude daran haben und zum anderen auch etwas mitnehmen. Dies ist ist dem Historischen Museum der Pfalz hervorragend gelungen.

In dem geheimnisvollen „Sherwood Forest“ können Kinder und ihre Eltern noch bis zum 03.06.2018 den englischen Helden Robin Hood und seine Gefährten kennenlernen.

Ganz nebenbei erfahren die Besucher zudem ganz viel über das Leben im Mittelalter. So besuchen sie den Marktplatz von Nottingham und bekommen einen Eindruck vom Warenangebot im Mittelalter oder können sich im Kloster St. Mary’s über Kräuter, Salben und Tränken informieren.

Die Kinder können sich im Bogenschießen probieren, sich verkleiden und auch an vielen anderen Stationen aktiv sein. So kommt keine Langeweile auf, denn die nahezu 600 Jahre alte Legende von Robin Hood wird für die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes erlebbar.

Passend zur Ausstellung gibt es übrigens eine Lese-, Spiel und Bastelbox und auch eine Lehrer-Handreichung ist auf Anfrage erhältlich.

Richard Löwenherz. König – Ritter-Gefangener: Landesausstellung Rheinland-Pfalz im Historischen Museum in Speyer

Während die Kinder und der Lieblingsmann im Anschluss an die Robin Hood-Ausstellung eine Filzkappe nähten, wartete auf mich noch eine weitere Ausstellung.

Noch bis zum 15.04.2018 können sich die Besucher des Historischen Museums der Pfalz in einer wunderbar informativen Ausstellung auch mit Richard Löwenherz befassen.

Richard I.Löwenherz herrschte über England und große Teile Frankreichs und wurde schon zu Lebzeiten zur Legende. In der großen kunst- und kulturhistorischen Ausstellung, die sich mit dem Leben und Wirken des englischen Königs befasst, folgen die Besucher den Spuren des Herrschers von England nach Frankreich und auf den Kreuzzug ins Heilige Land.

Zudem werden die herrschenden Dynastien seiner Zeit vorgestellt, wie etwa Kapetinger, Staufen und Welfen. Dem Historischen Museum der Pfalz ist es gelungen für die Ausstellung 180 Exponate aus Museen und Bibliotheken in Deutschland, England, Frankreich, Österreich und der Schweiz auszuleihen. Neben kostbaren Handschriften können die Besucher auch beeindruckende Skulpturen und Waffen bestaunen.

Die Richard Löwenherz-Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz ist absolut sehenswert und absolut informativ.

Solltet ihr also aus der Gegend kommen oder noch auf der Suche nach einem passenden Urlaubsziel für die nächsten Ferien sein, dann kann ich euch Speyer nur ans Herz legen. Und wenn ihr schon in dieser tollen Stadt seid, dann besucht unbedingt das Historische Museum der Pfalz.

Informationen zum aktuellen Ausstellungsprogramm findet ihr auf der Homepage des Museums.

Außerdem sehr lohnenswert ist übrigens auch das Technik-Museum. Dies besuchte der Lieblingsmann gemeinsam mit unserer jüngsten Tochter.

In Speyer gibt es außerdem auch noch ein Sea Life und vieles mehr.

Am Sonntag entschieden wir uns übrigens für eine Mitmach-Führung durch die Domstadt und konnten so noch allerhand spannendes über Speyer erfahren. Auch diese war sehr kindgerecht gestaltet und es hat uns allen richtig viel Spaß gemacht die Stadt auf diese Art und Weise zu entdecken.

Uns hat es in Speyer hervorragend gefallen und wir planen schon einen weiteren Besuch in diesem Jahr.

Ich möchte dem Team des Historischen Museums der Pfalz an dieser Stelle noch einmal für die hervorragende Organisation danken. Aber auch allen anderen Sponsoren möchte hier noch einmal meinen Dank aussprechen:

Wir hatten ein wunderbares Wochenende in Speyer und werden auf jeden Fall wieder kommen.

Eure Sylvi
Folge mir auf Facebook!

One thought on “Geschichte erleben im Historischen Museum der Pfalz in Speyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.