26. Juli 2018 Sylvi 0Comment

Ihr Lieben,

nach unserem diesjährigen Urlaub in den Niederlanden möchte ich euch ein paar Ausflugsziele vorstellen, die ich für einen Urlaub mit Kindern nur empfehlen kann. Wir waren bereits mehrfach in den Niederlanden und es gibt wirklich viel zu sehen für und mit Kindern.

Niederlande mit Kindern: Texel, Egmond aan Zee und Co.

Neben den wunderschönen Stränden in Egmond aan Zee oder Bergen aan Zee, ist es auch lohnenswert einmal Texel zu besuchen. Am besten mit der Fähre und Fahrrädern übersetzen und die Insel mit Fahrrädern erkunden.

Ein weiteres tolles Ausflugsziel ist das Buitencentrum Schoorlse Duinen. Neben einem schönen Spielplatz gibt es auch tolle Touren für Kinder durch die Dünenlandschaft.

Urlaub Niederlande mit Kindern

Ausflugstipps Niederlande mit Kindern

Käsemarkt in Alkmaar oder Hoorn

Wenn man schon einmal in den Niederlanden ist, sollte man auf jeden Fall einmal einen traditionellen Käsemarkt sehen. Wir haben dies bereits in Alkmaar und in Hoorn gesehen und finden den in Hoorn schöner, weil kleiner und nicht so überlaufen. In Alkmaar findet der traditionelle Käsemarkt von Mitte April bis Anfang September jeden Freitag zwischen 10 und 12:30 Uhr statt. In Hoorn in den Sommermonaten immer Donnerstags zwischen 13:30 und 15:30 Uhr. Unbedingt aber vorher noch einmal im Netz nachlesen.

Fahrt durch die Kanäle in Alkmaar – ein wahres Erlebnis

Eine Fahrt durch die Kanäle in Alkmaar ist ein wahres Erlebnis, denn die Brücken sind teilweise so niedrig, dass man sich ständig ducken muss, damit man dadurch passt. Das ist wirklich ein wahres Erlebnis für Kinder.

Freilichtmuseum Zaanse Schans

Absolut empfehlenswert ist das Freilichtmuseum in Zaanse Schans. Natürlich ist es sehr touristisch ausgelegt, aber die Mühlen und kleinen Häuschen lohnen sich auf jeden Fall für einen Ausflug. Die Mühlen können besichtigt werden und es gibt die Möglichkeit eine Bootstour zu machen, um so die Mühlen vom Wasser aus zu sehen.

Niederlande mit Kindern

Amsterdam  –  auch mit Kindern lohnt es sich

In Amsterdam waren wir schon mehrfach. Bei schlechterem Wetter sollte man unbedingt ins Nemo gehen. Das Nemo ist ein Museum zum Mitmachen und Experimentieren. Auf 4 Etagen kann ganz viel angefasst und ausprobiert werden und von der Dachterrasse hat man einen wunderschönen blick über Amsterdam.

Bei gutem Wetter, aber nich tzu warm,  lohnt sich eine Fahrt durch die Grachten. Mit kleineren Kindern würde ich die einfache Rundfahrt empfehlen, mit größeren die hop-on/hop-off-tour um sich an den einzelnen Haltepunkten noch etwas mehr umschauen zu können.

Niederlande mit Kindern

Außerdem gibt es zahlreiche Museen und auch Madame Tussauds wartet auf einen Besuch. Das Anne Frank-Huis kann nur besichtigt werden, wenn man online Karten bekommen hat. Dies würde ich aber generell nur mit älteren Kindern empfehlen.

Niederlande mit Kindern: Den Haag und Scheveningen

Ein Spaziergang durch Den Haag lohnt sich auf jeden Fall. Und vielleicht kann man die Kinder bei Laune halten, wenn man einfach den Rest des Tages dann in Scheveningen am Strand verbringt. Wir haben es genau so gemacht und alle sind an diesem Tag auf ihre Kosten gekommen. Wir konnten ein bisschen die Stadt entdecken und die Kinder später im Sand spielen. In Den Haag findet man auch das Madurodam, ein interaktiver Miniaturenpark. Hier gibt es all das auf einen Fleck zu entdecken, was die Niederlande so einzigartig macht.

Neben Strand und Meer lohnt es sich in Scheveningen auch mal über die Seebrücke zu flanieren oder Riesenrad zu fahren. Ganz Mutige können auch mit einer Seilrutsche fahren.

Niederlande mit Kindern

Niederlande mit Kindern

Gouda und Umgebung

Auch in Gouda gibt es natürlich einen traditionellen Käsemarkt. Einen tollen See, De Reeuwijkse Plassen, findet man ganz in der Nähe. Hier gibt es Bademöglichkeiten und auch Wassersport ist möglich.

Niederlande mit Kindern

Ebenfalls lohnenswert ist das Streksmuseum Reeuwijk und der Kinderbauernhof De Goudse Hofsteden.

Eine schöne Zeit in den Niederlanden wünscht euch!

Mehr von mir gibt es hier:

Sommerliche Pasta mit Zitronen-Thymian-Soße

Alles über Anne. Das Leben der Anne Frank

Was kommt in die Zuckertüte?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere