31. Juli 2018 Sylvi 0Comment

Werbung (unbezahlt und ohne Auftrag) / Rezensionsexemplar

Ihr Lieben,

wenn man als Mama bloggt und das nicht ganz unerfolgreich, dann kann es schon vorkommen, dass man mal beim Einkaufen o.ä. angesprochen wird. Das passiert mir jetzt nicht allzu häufig, aber es ist schon das ein oder andere Mal vorgekommen. Und natürlich stellt man sich als Mama auch die Frage, wie die Kinder das mit dem Bloggen denn so finden und was bzw. wieviel man von ihnen preisgibt.

Scarlett. Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie

Scarletts Mutter bloggt auch. Jeden Freitag erscheint ein neuer Post und meist ist es Scarlett, die darin die Hauptrolle spielt. Ganz schön peinlich und unangenehm. Ihre Mitschüler kennen den Blog ihrer Mutter und Scarlett hat deshalb auch in der Schule kein leichtes Leben. Kein Wunder, bei Posts, wie „Tschüs, Oxford, meine Tochter hat keine Interessen“ oder „Wo gibt es mehr Keime – im Zimmer meiner Tochter oder auf einem öffentlichen Klo?“ Scarlett versucht deshalb die eigenen Handlungen zu kontrollieren, quasi schon langweilig zu sein, damit sie ihrer Mutter nur nicht eine Steilvorlage für deren nächsten Post gibt.

Eines Abends hört Scarlett ein merkwürdiges Geräusch. Es kommt aus dem Nachbarhaus und da Scarlett weiß, dass die alte Nachbarin eigentlich im Krankenhaus liegt, geht sie kurz entschlossen rüber, um nachzusehen. Es ist die Katze, die für den Krach verantwortlich ist und natürlich Hunger hat. Während sie bei der Nachbarin im Haus ist und sich um die Katze kümmert entdeckt sie auch ein handgeschriebenes Kochbuch. Irgendwie wird Scarlett davon richtiggehend angezogen und sie muss einfach ein Rezept ausprobieren. Während sie heimlich kocht und backt, wird alles ein bisschen besser. Gemeinsam mit ihrer neuen und einzigen richtigen Freundin gründet sie einen geheimen Kochklub und die Mädels probieren heimlich, still und leise immer wieder neue Rezepte aus diesem geheimnisvollen Kochbuch aus.

Doch dann steht eines Tages plötzlich Rosemary Simpson, die Nachbarin, in ihrer Wohnungstür. Die Mädchen sind auf frischer Tat ertappt worden, doch statt der zu erwartenden Standpauke will Mrs. Simpson den Mädchen beibringen, wie man richtig kocht.

Und irgendwann verändert sich nicht nur die Beziehung zwischen Scarlett und ihrer Mum, sondern Scarlett tritt sogar quasi in die Fußstapfen ihrer Mutter in dem sie einen eigenen Blog eröffnet, auf dem sie ihre Rezepte teilt und auch noch den Online Back-a-thon ins Leben ruft…

Mrs. Simpson und ihr Kochbuch haben das Leben von Scarlett und ihrer Mutter in eine ganz neue Richtung gelenkt, doch dann ist es irgendwann an der Zeit Abschied zu nehmen…

Scarlett. Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie ist ein schöner Roman für Mädchen ab 10 Jahren. Die Kapitel sind nicht allzu lang und vielleicht inspiriert es die ein oder andere ja auch zum Backen oder gar Bloggen.

Viel Freude beim Lesen wünsche ich euch und mehr Buchtipps findet ihr hier:

Kleine Bibliothek großer Persönlichkeiten: Nelson Mandela und Marie Curie

Meine liebsten Kinderbücher von Günther Jakobs

Die Duftapotheke von Anna Ruhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere