Sylvi 3Comment

Ihr Lieben,

ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest. Die Bilder der letzten beiden Tage habe ich jetzt hier für euch.

Oma und Opa sind da und wir starten mit Frühstück.

Anschließend backen die Kiddies mit Oma Plätzchen. Ich bereite die Creme brulee für den Heiligenabend vor und Opa kümmert sich um die Gans.

Dann spielen die Mädels mit Opa.

Am frühen Nachmittag geht es ins Gewandhaus.

Wieder zu Hause gibt es Abendessen und die Kinder stellen Milch und Kekse unter den Baum.

Anschließend mache ich wieder meine beschwipsten Pfläumchen.

Heute starteten wir ganz entspannt mit Frühstück.

Dann macht Opa den Teig für die Schürzkuchen und ich die Cranberry-Soße für die Creme brulee.

Gegen 11 Uhr ist Bescherung. Warum wir das so früh machen? Erfahrungswerte! Die Kinder sind deutlich entspannter, wenn sie in Ruhe auspacken können und alles bespielen können.

Die Kinder spielen und probieren alles aus.

Am frühen Nachmittag geht es raus auf den Spielplatz und zu den Enten.

Wieder zurück gibt es Schürzkuchen.

Ich decke schon einmal den Tisch für das Abendessen.

Dann geht es in die Kirche.

Zum Abendessen gibt es Gänsebraten und zum Nachtisch Creme brulee.

Warum es das bei uns an Heiligabend gibt? Weil Oma und Opa morgen wieder nach Hause fahren.

Jetzt wünsche ich euch und euren Lieben ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

Ich verabschiede mich jetzt in eine kleine Blogpause. Am Dienstag gibt es noch meine Lieblingsbücher 2017 hier auf dem Blog, aber vermutlich nichts weiteres diese Woche, denn ich möchte ein paar Tage nur mit der Familie verbringen.

Mehr WiB’s gibt es, wie immer, bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Und mehr von mir findet ihr hier:

Die schrecklichsten Weihnachtsgeschenke ever…

Buchtipp: Edgar und das Ballettmädchen + Adventsverlosung

Wie geht es Deutschland? Deutschland in Nahaufnahmen

Eure Sylvi
Folge mir auf Facebook!

3 thoughts on “Weihnachten in Bildern (23.12./24.12.2017)

  1. Hallo Sylvi,
    ich bin gerade ganz angetan von der schönen Etagere und der Idee, das Obst mehrstöckig aufzutafeln 😉
    Ob es die noch irgendwo zu kaufen gibt? Hast du einen Tipp für mich?
    Viele Grüße aus Dresden und alles Gute noch für 2018 von Claudia

    1. Liebe Claudia, ich habe sie auf so einem Design/ Handmade-Markt gekauft. Es gibt die aber auch im Internet von verschiedenen Anbietern. Aber vergleiche unbedingt die Preise! Ich wünsche dir auch alles Gute für 2018. Liebe Grüße Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.