Sylvi 32Comment

Werbung / Rezensionsexemplar

Ihr Lieben,

heute ist Kindertag und deshalb haben sich wieder einige Buch- und Familienblogger zusammengetan um Lesefreude zu verschenken.

Schaut deshalb unbedingt auch auf diesen

Familienbücherei

Mutter & Söhnchen

Geschichtenwolke

Kinderchaos

Juli liest

Biber & Butzemann

Küstenkidsunterwegs

Grosseköpfe

Heldenhaushalt

Xmalanderssein

Kinderbuch-Detektive

Kinderbuchlesen

vorbei.

König Theodor von Anne Hassel und Eva Künzel

Als Hahn Theodor eine Krone findet, möchte er König sein. Wer eine Krone hat, der ist der König, meint der Hahn, doch die Hühner erklären ihm, dass man entweder von Geburt an König ist oder durch Wahl. Also möchte sich Theodor wählen lassen und beginnt mit der Wahlwerbung bei Hühnern, Schweinen und Schafen. Ein paar Wahlversprechen muss er schon machen, aber es scheint gut für ihn auszusehen… Als am nächsten Sonntag Wahltag ist, wird er mit nur einer Gegenstimme zum König gewählt. Theodor freut sich und genießt das Königsleben… Doch dann kommt es zu einem Streit zwischen den Hühnern Gundula und Berta um ein Ei und die Schafe wollen, dass er als König den Fuchs fangen lässt, denn der hätte das jüngste Schäfchen entführt. Theodor stellt schnell fest, dass das Leben als König doch anders ist, als er es sich vorgestellt hat. In seinem Versteck hinter dem Heuhaufen denkt er darüber nach, ob ihm das Königsein überhaupt noch Spaß macht. Ein Herrscher muss wohl doch auch Dinge tun, die Theodor eigentlich so gar nicht gefallen und die Krone ist auf Dauer auch ganz schön unbequem.

König Theodor ist ein höchst amüsantes Kinderbuch über Macht, Demokratie und Pflichten und absolut empfehlswert, weil ein wahrer Kinderbuchschatz.

Ich schenke dir eine Geschichte zum Kindertag!

Zum Internationalen  Kindertag verlosen wir heute das Buch Hahn Theodor von Anne Hassel und Eva Künzel, welches im Alibri-Verlag erschienen ist…

Ihr wollt teilnehmen !? Dann sind hier die Teilnahmebedingungen:

  • Schreibt einen netten Kommentar und erzählt uns, wie ihr versucht euren Kindern die Demokratie näherzubringen.
  • Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 07.06.2019 um 21:00 Uhr. Der Gewinner wird direkt im Anschluss ermittelt und per Mail benachrichtigt. Der Gewinner erklärt sich bereit, dass wir seine Adresse für den Versand nutzen. Diese wird nicht gespeichert, sondern nach Versand des Gewinns sofort gelöscht.
  • Teilnehmen kann jede/jeder volljährige KommentatorIn aus Deutschland. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und der Preis kann nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen Euch viel Glück und ganz viel Freude beim Lesen und Entdecken neuer Buchschätze

Sylvi und Berenice

32 thoughts on “Happy Kindertag: König Theodor von Anne Hassel + Verlosung

  1. Oh, das Thema ist für Kinder gar nicht ma so einfach. Am besten geht es wahrscheinlich durch Rollenspiele und kleine Gruppenspiele, wo die Kids etwas gemeinsam schaffen und sich absprechen müssen um das Ziel zu erreichen.

  2. Zum Thema Demokartie liebe ich das Bilderbuch „Ich bin für mich!“. Das zeigt den Kindern auch sehr deutlich die Notwendigkeit von gemeinsam vereinbarten Regeln des Zusammenlebens.

    1. Unser Kind ist noch klein, deshalb vermittle ich ihm vor allem, dass alle Menschen in ihrer Vielfalt ihre Berechtigung haben und dazugehören..

  3. Wir versuchen den Kindern das Thema näherzubringen, in dem wir z.B. Gemeinsam wählen gegangen sind und Ihnen die Unterschiede zwischen den Parteien erklärt haben. Außerdem kam das Thema aufgrund von Klassensprecherwahlen auf.

  4. Das Buch passt so perfekt. Letztens kam bei uns der Satz: „Mama, wenn ich groß bin, werde ich reich und habe Diener.“ Meine Erklärungen, dass Geld nicht gleich Glück und Zufriedenheit befeutet, wurden gehört, aber ich denke, dass das Buch unserem 5jährigen Sohn auch hilft zu begreifen, dass Geld und Macht Verantwortung, Arbeit und auch mal Probleme mit dich bringen.
    Danke für die tolle Aktion und Chance!

  5. Das ist gar keine so leichte Frage. Wir haben kleine Pixibücher und Hefte über den Bundestag, auch war sie mit zur Wahl und wir sprechen auch über Dinge wie Frieden, Freundschaft, und was so in der Welt passiert…. und unsere 5 1/2 jährige stellt auch viele Fragen zu solchen Themen. Sehr gut finde ich, dass diese Themen auch in kindgerecht aufbereitetn Büchern angesprochen wird. Daher danke für die Buchvorstellung und die verlosung.
    Lg Rose

  6. Wir besprechen oft, dass nicht alles nach dem Willen eines Einzelnen gehen kann, sondern dass in der Gruppe ein Kompromiss für alle gefunden werden soll. Das ist schon schwierig genug 😉

  7. Hi!
    Uns ist wichtig,das jeder in der Familie eine Stimme hat,abgehört wird und auch bei vielen Sachen abgestkmmt wird! Partizipation sollte schon von früh an gelebt werden! Vlg Tine

  8. Oh, das klingt toll!
    Wir haben aktuell ganz viel über die Wahl erklärt und in der Schule wurde auch darüber gesprochen.
    Danke für die Chance!
    LG und ein sonniges Wochenende!
    Nele E.

  9. Die Kids waren mit bei der Wahl und wir haben versucht zu erklären das jede Partei und ihre Anhänger andere Interessen hat. Die größte Gruppe setzt sich durch… Wenn man sich zusammen tut kann man immer mehr erreichen wie alleine😉 Das ist wie bei uns zuhause wenn wir abstimmen was wir gerne zusammen Unternehmen möchten.
    Liebe Grüße,
    Bine

  10. Hallo,
    ich würde das Buch gerne für meine Klasse gewinnen. Wir üben Demokratie in unserem Klassenrat.
    Danke für diese tolle Chance!

  11. Hallo Sylvi,

    Domi durfte mit zur Wahl. Da er noch nicht lesen kann, auch mit mir zusammen zur Abgabe. Wir haben vorher und nachher viel darüber gesprochen, warum man wählen „muss“. Vg Domi und Katja

  12. Im Zuge der Europa Wahl haben wir erklärt was Wahlen sind und was Demokratie bedeutet. Bücher haben wir zu dem Thema noch gar nicht.
    Liebe Grüße

  13. Ich habe meinem kleinen Sohn erklärt, dass es wichtig ist, darauf zu achten, was die meisten möchten und das hat er dann das erste Mal erlebt, als es darum ging, ein Ziel für den KITA- Ausflug zu wählen. Die meisten Kinder wählten den Tierpark und mein Sohn war in der Minderheit 😅

  14. Das Buch klingt ganz toll. Ein sehr wichtiges und spannendes Thema. Bei uns werden, seit Oma und Opa welche im Garten haben, Hühner und Hahn geliebt. Das Buch würde bei uns bestimmt geliebt.

  15. Es wird versucht, nicht einfach über den Kopf der Kleinen hinweg zu entscheiden, sondern sie auch ihre Meinung einbringen zu lassen, etwa bei alltäglichen Themen wie dem Essen (natürlich in einem gewissen Rahmen, sonst würde es wahrscheinlich jeden Tag Chicken Nuggets geben… Das würde Theodor bestimmt nicht gefallen, nebenbei bemerkt.). Und sie sollen lernen, dass es eben unterschiedliche Meinungen gibt, die man auch mal akzeptieren muss.

  16. In unserem Kindergarten gibt es ein Kinderparlament. Mitentscheiden, eigene Ideen einbringen, Wünsche äußern, anderen zuhören und auf Augenhöhe ernst genommen werden: Demokratie.

  17. Das Buch hört sich sehr interessant an, wir würden uns sehr darüber freuen. Wir versuchen nicht über die Köpfe unserer Kinder zu entscheiden und sie auch in wichtige Entscheidungen mit einzubeziehen. Ausserdem dürfen die Großen Logo schauen, da werden Themen zu Demokratie auch sehr schön erklärt.

  18. Meine Wahl zur Elternvertreterin wurde gleich genutzt, um zu erklären wie so etwas funktioniert. Dann gab es die Bürgermeister-und Europawahl und hier haben die Kinder uns begleitet und wir haben es nochmal erklärt. Lieben Gruß Antje aus Ostfriesland.

  19. Hallo ihr Lieben,

    In der Schule unserer Tochter wird regelmäßig ein Klassenrat durchgeführt und das ist nur eine Möglichkeiten, demokratisches Handeln zu üben, Verantwortung zu übernehmen, Mitbestimmung auszuüben und das Schulleben mitzugestalten und Wünsche und Bedürfnisse zu äußern. Daheim ist das bei uns dann der Familienrat.

  20. Aus aktuellem Anlass haben wir das Thema Wahl und Parteien kindgerecht für unsere zwei Mädels (6,8) aufbereitet. Wir haben uns die Parteien angeschaut und aus den Wahlprogramm einige Aspekte raus genommen und diskutiert. Wir haben Meinungsfreiheit und Parteien erklärt.

  21. Hi!
    Meine Enkel dürfen bei uns mitreden. Wir besprechen vieles aber es gibt auch einiges was sie nicht so toll finden,was aber auch zum Leben dazu gehört. Aber jeder hat ihr sozusagen seine Stimme und sein Wahlrecht! Liebe Grüße siggi

  22. Oh so ein hübsch illustriertes Buch und der Hahn heißt wie unser Sohn 🙂 mit 1 ist er noch etwas jung um etwas über Demokratie zu verstehen, aber er war am letzten WE schon mit bei der Wahl und wird in den nächsten Jahren auch bei uns sein Mitspracherecht einbringen. Später werden wir ihm an Beispielen von verschiedenen Ländern die unterschiedlichen Regierungsformen beibringen.

  23. Mein Kleiner interessiert sich noch so gar nicht für das Thema. Der Große schon eher und anlässlich der derzeitigen Europawahl und den Kommunalwahlen tauchten schon oft bei der Autofahrt die Fragen auf „Mama, warum hängen hier so viele Plakate“, „Mama, wer sind die Menschen auf den Bildern“ und daraufhin sprechen wir mit unseren Kindern und versuchen ihnen zu erklären das jeder eine Stimme hat und jemanden wählen darf, der seine Interessen vertritt. Oft versuchen wir das ein bisschen anschaulicher zu verdeutlichen indem wir beispiele aus dem Kindergarten nehmen, wenn die Kinder jemanden bestimmen sollen der Schiedsrichter ist o.ä.
    Das Buch würde meinen Rabauken sehr gefallen.

    Liebe Grüße
    Fiona

  24. Wir waren in den Osterferien in Berlin und haben uns den Reichstag angeschaut. Zur Wahl haben wir unseren Sohn auch mitgenommen.

  25. Meine Tochter ist mit 14 Monaten noch zu klein um zu verstehen was Demokratie ist, aber wir haben sie auch schon zu den Wahlen dieses und letztes Jahr mitgenommen und werden das auch weiter so handhaben. Da werden dann bestimmt auch Fragen dazu kommen, sobald sie etwas älter ist. Außerdem haben natürlich auch ihre Wünsche bei uns zu Hause Gewicht, das spielt ja in einer Demokratie auch eine Rolle, das sich jeder mit einbringen kann.

  26. Unsere Kinder sind 2 und für das Thema auch noch zu klein. Aber ich mag das Bilderbuch „Ich bin für mich“ sehr gerne.
    Lg Carina

  27. Hmmm so richtig bewusst hab ich das bisher nicht gemacht. Unbewusst entscheiden wir aber vieles gemeinsam. Das ist ja ähnlich einer Demokratie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere