20. November 2020 Sylvi 68Comment

Werbung / Affiliate-Links*

Ihr Lieben,

ich liebe Bücher und das Lesen und vor allem liebe ich es die Liebe zum Lesen weiterzugeben sowie auf tolle Bücher aufmerksam zu machen und die Vorstellung, dass irgendwer irgendwann ein Buch liest, weil er hier davon gelesen hat und dann genauso begeistert in die Geschichte eintaucht, wie ich.

Heute ist der bundesdeutsche Vorlesetag. In diesem Jahr allerdings etwas anders, als die Jahre zuvor. Doch dennoch erwartet uns ein digitales Vorlesefest rund um das Thema: Europa und die Welt.

Auch wir als Buch- und Familienblogger wollen heute mit unserer gemeinsamen Aktion im Rahmen des Vorlesetages wieder auf gute Bücher aufmerksam machen und zugleich Lesefreude verschenken.

Deshalb schaut unbedingt auch hier vorbei:

© Mike Hopf von ORANGE IDEA: http://orange-idea.de/

Alu von Grossekoepfe
Anna – von Kinderbuch Detektive
Anne – von Xmalanderssein
Brigitte – von Brigitte Wallinger
Eliane – von Mint und Malve
Janet – von Kinderbuchlesen
Jenny – von Kinderchaos Familienblog
Julia – von Juli liest
Katja – von Küstenkidsunterwegs
Marsha – von Mutter & Söhnchen
Miri – von Geschichtenwolke
Sari – von Heldenhaushalt
Steffi – von Biber & Butzemann-Blog
Steffi – von Kleiner Leser
Susanne – von Familienbücherei

 

Zug der Fische von Yaroslava Black und Urike Jänichen

Marika lebt in dem kleinen Dorf Brusturiv in den Karpaten. Der Fluss Brusturka fließt mitten hindurch und ist für die Kinder das beliebteste Versteck des Sommers. Doch heute an einem Wintertag erscheinen die Fische im Fluss leuchtend blau. So blau, wie die Marke auf dem Brief, den Mutter ihr aus Italien geschickt hat. Marika nämlich, lebt bei ihrer Großmutter, während ihre Mutter in Italien arbeitet. Seit 3 Jahren geht das so und das einzige, was Marika bleibt sind die zwei Lebenszeichen pro Jahr: zum Geburtstag und zu Weihnachten. Im Sommer hat Marika Blaubeeren gepflückt und sie in der Stadt auf dem Markt verkauft, im Herbst dem Regen und dem knisternden Ofen zugehört und heute, mitten im Winter, läuft sie Gedanken versunken am Fluss entlang und wundert sich über die blauen Fische. Doch sind es wirklich Fische oder ist es ein Zeichen, ein Signal, ein Weihnachtswunsch der Kinder des Dorfes? Der Wunsch die Eltern wieder in die Arme zu schließen, der Wunsch nicht mehr allein zu sein, der Wunsch gemeinsam hier in der Heimat zu leben, denn: Es gibt genug Blaubeeren in den Karpaten.

Yaroslava Black, stammt aus der West-Ukraine, ist in Galizien aufgewachsen, hat bereits Lyrik, Erzählungen und Essays veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann in Köln. Mit Zug der Fische (Affiliate-Link*) greift sie das Thema “Eurowaisen” auf und verpackt es gekonnt in ein Kinderbuch, welches mit dem Hamburger Bilderbuchpreis ausgezeichnet worden ist. Es geht um die einsamen Kinder Osteuropas, die paradoxerweise durch offene Grenzen quasi zu Waisenkindern wurden, denn ihre Eltern sind Arbeitsemigranten und arbeiten in Westeuropa. Das Buch macht somit auf ein gesellschaftlich sehr relevantes Thema aufmerksam, welches ansonsten kaum Gehör findet: Generationen von Kindern, die allein aufwachsen. Sie haben Eltern und sind dennoch Waisen.

Das Buch ist im Carlsen Verlag erschienen und wurde von Ulrike Jänichen illustriert. Ihre Illustrationen sind eindrucksvoll und magisch zugleich. Sie schaffen es eine ganz besondere Stimmung zu schaffen, die in Verbindung mit der Geschichte zu etwas ganz Besonderem wird. Zurecht wurde dieses Buch mit dem Hamburger Bilderbuchpreis ausgezeichnet.

Verlosung: Zug der Fische von Yaroslava Black und Ulrike Jänichen

Heute zum Vorlesetag habt ihr die Möglichkeit das Buch Zug der Fische (Affiliate-Link*) zu gewinnen.

Teilnahmebedingungen:

  • Schreibt einen netten Kommentar und erzählt uns, warum ihr dieses Buch gerne gewinnen würdet.
  • Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 28.11.2020 um 21:00 Uhr. Der Gewinner wird direkt im Anschluss ermittelt und per Mail benachrichtigt. Der Gewinner erklärt sich bereit, dass wir die Adresse für den Versand nutzen. Diese wird nicht gespeichert, sondern nach Versand des Gewinns sofort gelöscht.
  • Teilnehmen kann jede/jeder volljährige KommentatorIn aus Deutschland. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und der Preis kann nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen Euch viel Glück !

Alles Liebe,

Sylvi

Weitere Beiträge:

Weihnachtsfreude: Bauspaß mit dem Baukasten PROFI Hydraulik von fischertechnik

Ein Stück Schweden unweit von Leipzig

Das Kinderverstehbuch von Sandra Winkler

Klugscheißer Deluxe von Thorsten Steffens

Hallo Donald Trump

*Affiliate-Links: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links: Links zum Amazon-Partnerprogramm. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

68 thoughts on “Heute ein Buch: Zug der Fische von Yaroslava Black und Ulrike Jänichen

      1. Ich bin immer sehr dankbar für Bücher die es mir erleichtern, solch schwierige (aber wichtige!) Themen mittels Buch mit meinen Kindern besprechen zu können.

        Danke, Eike

  1. Erst einmal danke für die tolle Aktion! <3
    Das scheint mal ein ganz anderes Buch zu sein und ich bin sehr gespannt darauf. Wäre genau das richtige für Sohnemann. Würden uns sehr freuen.
    LG
    Nele E.

  2. Ich würde das Buch gerne mit meinen Kindern lesen, weil es einfach noch einmal zeigt, wie unterschiedlich das Leben sein kann. Wie Kinder in anderen Kulturkeisen leben, welche Entbehrungen es gibt…..

  3. Von diesem Buch habe ich bereits gelesen und war sofort total neugierig. Es ist so ein wichtiges Thema, welches aber kaum sichtbar ist – und in Kinderbüchern sicher unsichtbar. Wir würden uns sehr über das Buch freuen!

  4. Das Buch bringt Groß und Klein zum Nachdenken .
    Es deckt bestimmt viele Fragen auf und liefert die kindgerechten Antworten .mit.

    Sehr gerne würden wir einmal in fremde Welten eintauchen und viele neue Dinge erfahren !

  5. Eine tolle Buchvorstellung. Mal ein ganz anderes wenn auch kein ganz einfaches Thema, klingt aber umso mehr super interessant. So etwas würde ich gerne mit meinen Kindern lesen.
    VG Anni

  6. Danke für die Buchvorstellung und das Aufmerksamkeitmachen dieses Problems. Das geht unter die Haut, vor allem wenn man selbst Kinder hat. Sehr gerne möchte ich in meinen Patenschaftslesegruppen anhand des Buches mit den Kindern darüber sprechen, aber auch mit meinen eigenen Kindern das Thema erörtern.

  7. Das ist ein Buch womit ich meine eigenen Kinder sensibilisieren möchte wie gut es ihnen eigentlich geht. Wie andere Völker leben müssen.
    Wäre auch eine Überlegung das Buch mal mit den Vorschulkids in der Kita zu thematisieren.

    L.G. Stefanie

  8. Gerade beschäftigen wir uns mit einem Landkartenbuch ‘ALLE WELT’ und erzählen über all die Tiere, Aktivitäten, Wetter etc. der dort abgebildeten Erdteile. Vielleicht könnten wir auf unseren Meeres dann diesen Zug der Fische nachverfolgen…….

  9. Da können wir Eltern auch noch viel bei lernen über dieses Thema. Ich finde es immer gut und wichtig wenn solche Themen in Kinderbüchern kindgerecht übermittelt werden. Daher würde ich mich sehr über einen Gewinn freuen. Liebe Grüße

  10. Die gemeinsame Zeit mit unserem Sohn am Abend beim Vorlesen genießen mein Mann und ich ganz besonders. Abwechselnd lesen wir ihm lustige Bücher, aber auch mal mit ernsten Themen auf kindgerechte Art vor und möchten ihn so für das schönste Hobby der Welt begeistern. Nun ist er selbst Leseanfänger und wir lesen uns abwechselnd vor- einfach herrlich.
    Daher würden wir uns riesig über Nachschub im Bücherregal freuen.

  11. Das ist ein sehr sehr wichtiges Thema und ich würde mich gerne persönlich von der guten Umsetzung zu bzw für ein Kinderbuch überzeugen! Und es dann ggf meiner Tochter geben 🙂

  12. Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen. Mein Sohn kommt jetzt in das Vorlese-Alter, wo er abends seine Gute Nacht Geschichten zum Einschlafen vorgelesen bekommt.
    Er ist ein richtiger Weltentdecker und an allem Interessiert und schaut sich Dinge unglablich lange an.
    Darum wäre ein solches Bilderbuch und Vorlesebuch eine tolle Überraschung für ihn.

    Vielleicht haben wir ja auch einmal Glück bei einer Verlosung 🙂

    Bleibt alle gesund!

  13. Hallo und herzlichen Dank für die tolle Aktion und die schöne Buchverlosung! Wir würden uns sehr über das Buch freuen, weil es ein ganz besonderes Buch zu einem sehr interessanten Thema ist, es vom Lesealter perfekt passen würde und weil wir allesamt Leseratten sind und gerade in der Advents- und Weihnachtszeit sehr gerne und viel lesen.

    Liebe Grüße
    Katja

  14. leider kann ich euch gerade kein bild zeigen.. aber ich liege mit wollsocken und decke auf der couch.. links und rechts von mir, liegen meine schlafenden hunde und zwischen mir, die katze.. an meinem nachttisch steht noch eine warme tasse tee und mein holzofen brennt vor sich hin.. besser geht nicht, oder? doch! geht es… mir fehlt nämlich noch dieses buch in der hand 😀 gerne dabei und daumen sind gedrückt

  15. Hallo
    Das Thema klingt sehr interessant und gleichzeitig auch traurig. Wir sind durch die gute Buchpresentation neugierig geworden und würden gerne mehr darüber erfahren. Auch sind wir auf die Illustrationen gespannt.
    Liebe Grüße

  16. Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen, weil es total interessant klingt – und nachdem ich es gelesen hätte, würde ich es in unsere kleine Bürobibliothek von Musikwelten Berlin stellen (wir organisieren Musik-/Kulturevents für Kinder und unser Hauptziel ist es, Musik, Kultur und Bildung Kindern – besonders aus sozial schwachen Familien, und geflüchteten Kindern – zugänglich zu machen).

  17. Ich habe neulich erst eine Doku zu dem Thema gesehen…ich würde mich freuen, zu lesen, wie es kindgerecht in einem Bilderbuch umgesetzt wird. Das Titelbild sieht schonmal toll aus.

  18. Bücher mit eindrucksvollen Bildern machen schon viel aus. Wir selbst haben im Bekanntenkreis dieses Pendeln wegen der Arbeit (Osteuropa-Deustchland) oft miterlebt

  19. Ich versuche immer, meinen Kindern Aufmerksamkeit auf kulturelle Unterschiede und unterschiedliche Lebensumstände von Menschen zu lenken in der Hoffnung, sie auf diese Weise zu anständigen, aufmerksamen und empathischen Menschen zu erziehen. Ich denke, dieses Buch würde uns gut helfen, über solche, mitunter auch recht schwierige, Themen zu sprechen.
    Viele Grüße,
    Naida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.