14. Oktober 2018 Sylvi 2Comment

Ihr Lieben,

wir sind in Hamburg, genauer vor den Toren Hamburgs bei meinen Eltern. Gestern sind wir angekommen und haben dennoch schon einiges erlebt.

Früh morgens ging es los und da wir wirklich gut durchkamen, waren wir mittags bereits da.

Nachdem alle Taschen ausgepackt waren, ging es in die Kürbisscheune in Worth. Landleben für die Stadtkinder sozusagen. Einmal Kühe anschauen und Kürbiskuchen sowie Kürbisbrot essen.

Anschließend fuhren wir nach Ratzeburg. Eigentlich wollten wir hier Eis essen, aber der tolle Eisladen hat bis Februar zu. So entspannten wir ein bisschen am Ratzeburger See bevor es zurück zu meinen Eltern ging.

Ich genoss es hier sehr. Ich kann immer richtig Auftanken, wenn ich in meiner Heimat bin. Irgendwann will ich wieder hier leben und hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauert bis es soweit ist!

Zurück bei meinen Eltern ging es nochmal auf den Spielplatz und dann war es auch schon Zeit für das Abendessen.

Fast schon Tradition ist es, dass es am ersten Abend immer Nudeln gibt. Für die Kinder mit Tomatensoße und für uns mit Avocadocreme.

Wir sind alle müde und recht schnell ist Ruhe eingekehrt.

Am Sonntag starten wir mit Frühstück in den Tag.

Anschließend wird ein bisschen entspannt und   „Stadt-Land-Fluss“ gespielt.

Mittags machen wir uns auf den Weg zu den Landungsbrücken, denn heute wird das Geschenk eingelöst, was MiniMotte von Oma und Opa zur Einschulung bekommen hat.

Es geht zu König der Löwen.

Für MiniMotte ist das alles richtig aufregend, denn sie freut sich schon so lange auf diesen Tag.

Abends sind wir wieder zu Hause und essen Gulasch zum Abendessen.

Und dann ist auch schon Zeit fürs Bett! MiniMotte ist ganz schön müde von diesem aufregenden Tag.

Jetzt wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche! Mehr WiB‘s gibt es wieder bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Bis Bald

Sylvi

2 thoughts on “Heimatgefühle und König der Löwen (WiB 13.10/14.10.2018 )

  1. Ein tolles Geschenk. In Hamburg war ich schon länger nicht mehr, früher geschäftlich durfte ich öfters hinreisen. Das Musical ist wundervoll und ich wünsche mir 2019 es wieder anzuschauen. 2009 das erste Mal, mein Mann schenkte es mir zu Weihnachten. 2019 sind wir 5 Jahre verheiratet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere