5. September 2018 Berenice 0Comment

Ihr Lieben,

heute gibt es eine Premiere auf dem Blog: ich nehme Euch mit durch meinen Tag und schreibe auf, was so alles passiert ist. Wie so eine Art Tagebuch. Die Aktion Tagebuchbloggen von Frau Brüllen – oder WMDEDGT
(„Was machst Du eigentlich den ganzen Tag !?“) – gibt es mittlerweile seit Jahren und findet immer am 5. eines Monats statt. Also, starten wir in den Tag…

Um 6:00 Uhr klingelt mein Wecker. Möp. Seit es morgens wieder dunkler ist fällt mir das Aufstehen schwerer. Aber hey, es ist Mittwoch. Bergfest. Nach 10 Minuten dösen stehe ich auf und gehe ins Bad. Ich schalte das Radio ein und mache mich fertig. Bevor ich die Kinder wecke lüfte ich im Esszimmer kurz durch und richte den Frühstückstisch.

Wie so oft kommen die Kinder nur schwer aus dem Bett. „Ich bin noch sooo müde“ gepaart mit „Ich hab´ keine Lust.“ Durchatmen. Nach 20 Minuten sind die Kinder fertig und wir gehen nach unten. Zum Frühstück gibt es Müsli mit Milch für die eine und einen Joghurt für die andere. Während die Mädchen essen bereite ich die Brotdosen vor.

Vereinbarkeit Schule Kindergarten Mutter Arbeit

7:25 Uhr. Tasche, Kindergartenrucksack und Schulranzen sind gepackt. Los geht´s. Wir fahren erst die Kleine in den Kindergarten und kommen dann wieder zurück. Meine Arbeit ist ganz in der Nähe der Schule, daher nehmen die Große und ich Rad und Roller. Pünktlich um 7:45 Uhr verabschieden wir uns für die nächsten Stunden.

Kurz vor 8:00 Uhr bin ich in der Praxis und schwinge mich in mein weißes Kittelchen. Gleich kommen die ersten Patienten und ich wechsle zwischen Anmeldung, Labor und Untersuchungszimmer.

12:30 Uhr. Feierabend. Ich gehe noch schnell einkaufen bevor ich nach Hause fahre. Die Sonne scheint und es ist wieder ein herrlicher Spätsommertag. Zuhause angekommen esse ich eine Kleinigkeit und nutze die Zeit bis ich die Kleine hole vor allem mit lernen. Das kommt momentan irgendwie viel zu kurz.

Gegen 14:30 Uhr gehe ich zum Kindergarten. Der Rückweg zieht sich etwas, da die Kleine jedes bunte Blatt mitnehmen will. Und davon gibt es einige… Wir spielen eine Runde Domino und machen uns dann auf den Weg zur Schule. Die Große kommt pünktlich um 16:00 Uhr aus der Schule und die Mädels freuen sich, sich wiederzusehen. Wie fast jeden Tag müssen wir auch heute an einem Spielplatz anhalten.

Buggy Schulranzen ergobag

Zuhause geht es an die Hausaufgaben. Eigentlich sollen die in der Schule gemacht werden, aber bei dem schönen Wetter spielen die Kinder lieber draußen. Kann ich verstehen. Heute an der Reihe: Schreibschrift und Mathe.

Lernen Lernzeit Hausaufgaben machen

Und dann geht es schon langsam in den Abend: die Mädels müssen duschen und ich bereite das Essen vor. Heute gibt es nur Brot und ich schaffe es hoffentlich pünktlich auf meine Couch…

Habt alle einen schönen Abend !

Mehr von uns findet Ihr hier:

Gesund in den Tag – Bircher Müsli selbst machen

Lesezeit: Der Welten-Express

Spielspaß mit der frechen Sprechhexe

Alles Liebe,

Berenice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere