7. August 2018 Sylvi 1Comment

Werbung (unbezahlt) / Rezensionsexemplar

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein großartiges Buch vorstellen. Im Arena-Verlag erschien kürzlich eine wunderbare Geschichte vom Mutigsein und über einen kleinen imaginären Freund. In „Mein bester Freund ist Unsichtbär“ ist Silas mit seiner Familie gerade in ein neues Haus gezogen. Doch nicht nur der Umzug bringt Veränderungen mit sich. Mama hat auch noch einen dicken Bauch und bald wird Silas ein großer Bruder sein. Eines Morgens entdeckt Silas in einem der Umzugskartons einen Bären. Mama und Papa können ihn nicht sehen und nennen ihn deshalb Unsichtbär. Bär macht ab nun alles mit Silas. Er sitzt mit am Tisch, malt mit Silas und Silas liest seinem Bären Geschichten vor.

Gerade ist alles fremd für Silas, nur Bär ist nicht fremd, sondern ein treuer Begleiter in dieser neuen Situation.

imaginäre Freunde Bilderbuch Kinder

Auch meine Kinder hatten beide eine zeitlang imaginiäre Freunde. Sie saßen mit am Tisch, gingen mit in den Kindergarten und waren auch sonst bei jedem neuen Abenteuer mit dabei. Sie gaben ihnen Sicherheit in neuen, unbekannten Situationen, waren immer und überall für sie da, auch wenn Mama und Papa mal nicht da sein konnten, wie beispielsweise im Kindergarten. Sie spendeten Trost, machten Mut und waren einfach immer da, wenn sie sie brauchten.

Imaginäre Freunde können helfen neue Situationen besser zu verarbeiten, eigene Gefühle besser zu regulieren und sich in stressigen Situationen zu beruhigen.

Silas jedenfalls hilft sein bester Freund Bär und eines Tages, Mama hat gerade die kleine Schwester Lara zur Welt gebracht, da ist Bär plötzlich weg. Bär ist nicht im Haus und nicht im Garten. Silas hängt Plakate auf und lernt dabei Louise, das Nachbarskind, kennen.

„Vielleicht ist dein Bär zusammmen mit meiner Giraffe weggelaufen?“ Louise und Silas suchen Bär und Giraffe und werden so beste Freunde…

„Mein bester Freund ist Unsichtbär“ von Annette Herzog und Christine Kugler ist eine schöne und zugleich ansprechend illustrierte Geschichte über die besonderen Freunde und über das Mutigsein und erhält von mir deshalb ganz klar die Schulnote 1.

Absolut empfehlenswert für Kinder ab 3 Jahren!

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und mehr Buchtipps findet ihr hier:

Lesespaß im Sommer

Kakadu und Kukuda

Kleine Bibliothek großer Persönlichkeiten: Nelson Mandela und Marie Curie

One thought on “Mein bester Freund ist Unsichtbär

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere