7. Juni 2018 Sylvi 1Comment

Werbung

„Mami, weißt du was ich mir ganz sehr wünsche? Ein Fahrrad! Und weißt du noch was? Es soll schnell sein und blau.“ Diese Worte sind rund ein halbes Jahr her und seitdem gab es für MiniMotte nichts anderes mehr, als diesen einen Wunsch. Ein neues, größeres Fahrrad. In blau und schnell sollte es natürlich auch sein.

Wir Eltern haben diesen Wunsch natürlich verstanden und fanden, dass ihr Geburtstag im Mai eine gute Gelegenheit wäre, um diesen Wunsch zu erfüllen.  Die Suche nach dem perfekten blauen Fahrrad ging los und ich kann euch eines sagen: Einfach war dies wahrlich nicht. Der Markt an Kinderfahrrädern ist groß und die Entscheidungsfindung gar nicht so einfach. An einem der ersten Frühlingstage haben wir im Park ein Mädchen mit einen woom bike fahren sehen und schließlich abends, als beide Kinder im Bett waren, im Internet danach gesucht. Neben den Kriterien die unsere Tochter für ihr neues Fahrrad festlegte, hatten wir Eltern natürlich auch gewisse Ansprüche an das neue Rad. Möglichst leicht sollte es sein, verkehrssicher und leicht in der Handhabung.Die  woom bikes wiegen um die 40% weniger als gängige Kinderfahrräder und gehören somit zu den leichtesten Kinderfahrrädern auf dem Markt.

Hinter woom stehen Christian Bezdeka, Markus Ihlenfeld und ihr Team. Sie lieben Fahrräder und sie lieben es Kindern Freude zu machen. Sie wollten Räder bauen, die Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern und dies ist in ihnen auf jeden Fall gelungen.

Ein Fahrrad im Internet kaufen?

Ja, das war für uns auch die große Frage… Kann man ein Kinderfahrrad wirklich im Internet kaufen ohne jemals damit Probe gefahren zu sein? Für uns tatsächlich ein kleines Wagnis, aber dank der ausführlichen Angaben auf der Internetseite von woom hat dies super funktioniert. Das woom 4 war perfekt für unsere sechsjährige Tochter. Laut der Internetseite ist es für Kinder zwischen sechs und acht Jahren mit einer Körpergröße von 115cm bis 130cm geeignet. Farblich kann man zwischen 5 verschiedenen Farben wählen und natürlich gibt es auch ein blaues woom bike. Das woom 4 wiegt 7,6 kg und ist für unsere Tochter leicht zu Händeln. Es ist ihr erstes Fahrrad mit Gangschaltung und ohne Rücktritt, doch beides hat sie sehr schnell begriffen und für sich umsetzen können. Je nach Bedarf kann entsprechendes Zubehör gekauft werden. Sind Gepäckträger, Schutzbleche oder ein passender Helm gewünscht, so kann man sein woom bike entsprechend aufrüsten. Je nach dem, welche Ansprüche das Kind bzw. die Eltern haben.

Was mir sehr gut gefiel ist die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Sollte es doch die falsche Größe sein oder nicht gefallen, so kann man es tauschen oder eben komplett zurücksenden und zwar auch dann, wenn das Fahrrad ggf. schon gefahren wurde. Dir ist es dennoch zu unsicher und du möchtest das Fahrrad lieber einmal live sehen? Auf der Internetseite kannst du nach einem Händler in deiner Nähe suchen und dir dort die woom bikes ganz aus der Nähe anschauen.

woom begleitet Kinder von Anfang an

Die woom bikes gibt es in sechs verschiedenen Größen für Kinder von 1,5 Jahren bis 14 Jahren. Während das woom 1 noch als Laufrad konzipiert ist, damit Kinder bereits möglichst früh all das lernen, was sie später fürs Fahrradfahren brauchen, handelt es sich bei den übrigen woom bikes um klassische Fahrräder, die sich an die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe anpassen. Bei allen woom bikes besteht der Rahmen aus hochwertigem und leichtem Aluminium und die Griffe sowie der Sattel sind frei von Schadstoffen und Weichmachern.

Kinder wachsen rasant – bei woom kein Problem

Eltern wissen, wie schnell die Kleinen groß werden. Neben neuer Kleidung und neuen Schuhe bedeutet dies auch, dass alle paar Jahre ein neues Fahrrad her muss. Bei woom gibt es die Upcycling Mitgliedschaft für gerade einmal 47 €. Ist dein woom bike nicht älter als zwei Jahre kannst du dir im Shop ganz bequem die nächste Größe aussuchen und das alte, noch fahrtüchtige, Rad  zurücksenden. Im Anschluss bekommst du 40% des Kaufpreises des alten Rades erstattet.

Wenn Kinderaugen leuchten

Sowohl MiniMotte als auch wir Eltern sind sehr zufrieden mit der Fahrradwahl. Das woom 4 hat uns überzeugt und bietet absoluten Fahrspaß. MiniMotte nutzt jede freie Minute und fühlte sich von Anfang an sicher auf ihrem blauen und vor allem schnellen neuen Fahrrad.

 

One thought on “Rasant unterwegs mit den Fahrrädern von woom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere