27. Januar 2018 Sylvi 2Comment

Ihr Lieben,

Samstag! Und damit Zeit für weitere 20 Fragen zu der 1000 Fragen-Challenge von Pinkepank. 100ß Fragen sollen mir helfen mich selbst zu finden und ich liebe es mich jede Woche hinzusetzen und über die Fragen. Manchmal fällt mir eine Antwort total leicht, manchmal muss ich überlegen und immer nehme ich ganz viel für mich mit.

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Über diese Frage denke ich tatsächlich oft nach, aber eine für mich annehmbare Antwort habe ich noch nicht.

62. Auf wen bist du böse?

Aktuell? Auf niemanden! Manchmal bin ich natürlich schon sauer, genervt, etc. Aber meist eher von einer gewissen Situation als von einer bestimmten Person.

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Ja, jeden Tag mehrfach. Ich habe keinen Führerschein und bin somit immer mit Bus und Bahn unterwegs.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

Die Frage beantworte ich mal nur für mich…

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Ja und Nein. Ich arbeite nicht in dem Beruf, den ich mir vorgestellt habe, aber ja, ich bin Mama geworden und das wollte ich immer werden.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

Das kann ich so gar nicht beantworten, weil ich mir Songtitel so schlecht merken kann. Der Song muss mich berühren und einen guten Rhythmus haben. In den Charts ist eigentlich immer was dabei, was ich gerade besonders gerne höre. Das ist aber nicht immer tanzbar.

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

Einfühlungsvermögen.

68. Was war deine größe Anschaffung?

Etwas nur für mich? Also abseits von den Dingen, die man so braucht? Eine Handtasche von Michael Kors.

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Ja, wenn sie mir wichtig sind. Dann gibt es auch eine dritte, vierte, … Chance!

70. Hast du viele Freunde?

Nein! Ich habe eine handvoll enge Freunde, die mich schon über Jahre begleiten und viele Bekannte, mit denen ich auch gerne Zeit verbringe, aber es eben nicht so eine langjährige Verbundenheit gibt.

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?

Es ist kein Wort, sondern ein Satz! Jedes Mal, wenn ich meinen Mann, um etwas bitte kommtin 90% der Fälle: „Warte kurz, ich kann grad nicht….“

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Ich saß mal als Teenie im Publikum einer Talkshow.

73. Wann warst du zuletzt nervös?

Ich bin immer nervös. Kein Scherz!

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause?

Die drei Menschen, die mit mir hier wohnen! Ansonsten brauche ich nicht viel und bin auch mit weniger glücklich. Gute Bücher sind toll, aber meine drei Liebsten hier sorgen dafür, dass ich mich hier zu Hause fühle. Und wenn einer nicht da ist, ist es jedes mal komisch.

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Früher war ich Zeitungsleser! Das schaffe ich heute nicht mehr. Also schaue ich Nachrichten (Tagesschau). Zusätzlich schaue ich abends ziemlich oft Politiktalkrunden.

76. Welches Märchen magst du am liebsten?

Auf eines mag ich mich nicht festlegen! Ich liebe die Märchen von Hans Christian Andersen.

77. Was für eine Art von Humor hast du?

Keine Ahnung! Jedenfalls keinen schwarzen Humor! Hab ich überhaupt Humor, ;-)!

78. Wie oft treibst du Sport?

Zu selten! Immer wenn ich meine, dass ich jetzt wirklich mal Sport treiben müsste. Das ist sehr selten.

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Ich denke nicht, aber manchmal bekomme ich gesagt, dass ich angeblich einen bleibenden Eindruck hinterlassen würde. Woran das liegt und ob das positiv oder negativ gemeint ist, weiß ich nicht!

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

Neben meinen drei Liebsten kann ich nicht auf Bücher und mein Smartphone verzichten. Und eigentlich auch nicht auf Parfum. Ein guter Duft ist ein guter Start in den Tag!

Die nächsten 20 Antworten gibt es dann wieder nächsten Samstag!

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

2 thoughts on “1000 Fragen – #4

  1. Hallo Sylvi,

    vielen Dank für weitere 20 interessante Antworten.

    Hier auf dem Land kann ich mir gar nicht vorstellen, wie ein Leben ohne Führerschein aussieht. Ich wäre komplett abhängig von den 6 – in Worten sechs – Bussen die täglich fahren, könnte nicht einkaufen und auch zum Kinderarzt zu kommen wäre eine komplette Weltreise.
    Umso spannender, dass das bei euch so reibungslos klappt und natürlich viel besser für die Umwelt.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    1. Liebe Mama Maus,

      ja, auf dem Land würde es vermutlich nicht funktionieren. Ich müsste also sicher den Führerschein machen. Hier klappt es aber wirklich super!
      Liebe Grüße
      Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere