5. November 2017 Sylvi 0Comment

Ihr Lieben,

ich habe Kürbis für mich entdeckt. Bisher mochte ich überhaupt gar keinen Kürbis, aber der Butternutkürbis schmeckt mir richtig gut. Ich esse super gerne Käsekuchen und habe euch hier auf dem Blog bereits meinen Käsekuchen mit Pfirsichen und einen Schokoladen-Käsekuchen vorgestellt. Heute habe ich ein gluten- und laktosefreies Käsekuchenrezept mit Kürbis für euch.

glutenfreier laktosefreier Kürbis-Käsekuchen

 

Ihr benötigt für den Boden:

300g gemahlene Mandeln

2 Eier

100g Butter

50g Reismehl

Für die Kürbis-Quarkmasse:

400g laktosefreien Quark

300g laktosefreien Naturjoghurt

1 Päckchen Puddingpulver Vanille

130g Zucker

2 Eier

600g Butternut-Kürbis

Und so gehts:

  • Den Kürbis schälen und schneiden und rund 20min kochen.
  • In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Boden gut vermengen und in einer gebutterten Springform verteilen.
  • Wenn der Kürbis gekocht und abgekühlt ist, diesen zerstampfen.
  • Quark, Joghurt, Puddingpulver, Eier und Zucker mit dem Mixer gut vermengen. Anschließend das Kürbismus dazugeben und nochmals gut durchmixen

glutenfreier Kürbiskuchen

  • Die Masse auf den Boden verteilen und den Kuchen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) rund 45-50min backen.

 

Kürbiskuchen Käsekuchen glutenfrei

Uns schmeckte der Kuchen richtig gut, da die Mandeln super mit der Quarkcreme harmonieren.  Seid ihr auch solche Käsekuchenliebhaber oder was sind eure Lieblingskuchen? Ich freue mich auf Anregungen in den Kommentaren und auch über Rückmeldungen, wie euch der Kuchen schmeckt, solltet ihr das Rezept ausprobieren wollen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Eure Sylvi
Folge mir auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.