Sylvi 0Comment

Ihr Lieben,

ich fahre ja am Liebsten an die Nord- oder Ostsee. Ein bisschen Wind und Wasser – mehr brauche ich nicht zum glücklich sein. Dennoch blicke ich immer wieder gerne auf die tollen farbenfrohen Bilder von Bejewly und ein bisschen packt mich dann doch das Fernweh.

Bejewly Logo

Heute hat Berdien 13 Tipps, die man unbedingt beachten sollte, wenn man eine Reise mit Kindern nach Mexiko plant…


 

Mexiko mag für Familien aus Deutschland wahrscheinlich nicht ganz oben auf der Liste der Reiseziele stehen. Es ist weit, der Flug ist lang, es ist fremd, am Ende teuer und irgendwie nicht machbar.
Und trotzdem sage ich euch: es ist es wert! Nein, zu einem Roadtrip rate ich euch nicht, ob mit oder ohne Kinder. Dafür ist das Land nicht sicher genug. Und trotzdem gibt es die schönsten Orte dieser Welt in einer wahnsinnigen Vielfalt. Wir leben seit einem Jahr hier, haben schon ein paar schöne Reisen gemacht und unsere Bucket-List ist immer noch sehr lang.

Acapulco 5-9
Mexico lindo – schönes Mexiko
Mexiko gehört noch zu Nordamerika, ist sechs Mal so groß wie Deutschland. Seine Ausdehnung von Tijuana im Nordwesten bis Cancun im Südosten entspricht der Strecke von Belfast bis Istanbul. Auf der einen Seite liegt der Atlantik und beschert karibisches Feeling, auf der anderen Seite der Pazifik. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten und unfassbar viel zu sehen und zu tun. Außerdem toll: Die Mexikaner sind ein sehr kinderfreundliches Volk. Kinder sind überall gerne gesehen und akzeptiert. Viele Restaurants sind auf Kinder eingestellt, haben eine extra Karte und einen Spielbereich.
Ganz egal, ob ihr euch gerne wochenlang mit den Kindern an den Strand legt und euch den Bauch am Buffet voll schlagen möchtet, Pyramiden in der Wüste erforschen oder auch eine Eco-Lodge im Dschungel buchen wollt. Oder ob Sightseeing in den großen und kleinen Städten oder den Pueblos Magicos auf dem Programm steht. Mexiko ist wunderschön, leuchtet in den prächtigsten Farben und ist unbedingt eine Reise wert!
Da das Reisen in Mexiko besonders ist, gibt es hier ein paar Tipps von mir:
1. Lange Strecken mit dem Auto vermeiden. Wenn, dann Mautstraßen nutzen und nie nachts fahren.

2. Man kann in Mexiko hervorragend längere Strecken mit dem Bus fahren (auch besser tagsüber). Unbedingt 1. Klasse Busse buchen, das sind die sichersten und auch die bequemsten.

3. Öffentliche Taxis sind nicht überall sicher. In Mexiko-Stadt am besten per Uber oder Sitio-Taxi. Im Hotel über sichere Taxis informieren, dort buchen lassen. Kindersitze gibt es fast nie!

CW7_1407

4. Nicht unbedingt nach Acapulco reisen, das hat zwar schöne Strände, ist aber nicht sicher.

5. Mit Kindern unbedingt gut vorbereiten: Wo in welches Hotel. Nicht vor Ort treiben lassen und spontan Hotels suchen.

6. Die beste Reisezeit für die Karibik ist Mitte November (Dezember) bis April. Ansonsten kann man böse von Hurrikans überrascht werden oder auch mal drei bis vier Tage Regen am Stück haben.

7. Die Pazifikseite hat beständigeres, aber auch heißeres Wetter. Die Wellen sind hier höher und stärker, was gerade bei kleinen Kindern nicht zu vernachlässigen ist. Unsere Kinder haben es trotzdem sehr geliebt.

CW7_1524

8. Prinzipiell ist in Mexiko ab Juni Regenzeit. Das heißt: es regnet täglich, meist ab Nachmittag. Vormittags scheint dafür fast immer die Sonne. Sprich: wollt ihr Regen vermeiden, ab Oktober bis April buchen.

9. Immer (!) eine Flasche Wasser dabei haben, damit man nie in die Verlegenheit kommt, Wasser aus der Leitung zu trinken. Ich rate unseren Gästen auch immer, die Zähne erstmal mit Tafelwasser zu putzen.

10. Den Darm mit Bakterien vorbereiten. Hier ist das Essen doch anders! Auch für Kinder gibt es schon Perenterol.

11. Für den Worst Case und Moctezumas Rache: Mittel gegen Durchfall und Übelkeit und
Elektrolyte einpacken!

12. Für Leute die es nicht gewohnt sind: Esst nicht an Straßenständen oder kleinen Buden, schon gar nicht Fleisch oder leicht Verderbliches. Und: Cook it, peel it or leave it! Kein ungeschältes Obst. In Restaurants sind die Lebensmittel aber meist gut gesäubert.

13. Last but not least: Achtet außerhalb von Hotelanlagen auf eure Kinder, verliert sie nicht aus den Augen. Und: Achtet auf eure Wertsachen und euer Geld. Es gibt ein paar Sicherheitshinweise auf der Homepage des Auswärtigen Amtes , die ihr vorher besser durchlest!
Nun leben wir hier in der größten Stadt Mexikos und natürlich herrscht hier eine gewisse Kriminalität – wie in anderen Hauptstädten dieser Welt. Wenn ich auch keinen Urlaub in Mexiko- Stadt empfehle (zu laut, zu groß, zu hektisch, zu viel Verkehr), würde ich trotzdem empfehlen einen Blick auf diese Wahnsinnsstadt zu werfen, in der auch viel für Kinder geboten ist.
Wer keine Angst vor dem Flug mit Kindern hat, dem rate ich, dieses wunderbare Land zu besuchen und einen Urlaub in Mexiko unbedingt im Kopf zu haben.

Eure

Berdien

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere