Sylvi

Ihr Lieben, der Sommer ist nicht vorbei – hoffe ich jedenfalls. Für mich darf es im Sommer ruhig mal das ein oder andere Eis geben, denn so eine kleine Erfrischung tut doch einfach gut. Als ich letztens mit meinem Mann unterwegs war, hatte ich Basilikumsorbet zum Dessert. Das war unglaublich lecker, denn ich mag solche „wilden“ Geschmackszusammenstellungen. Heute habe ich für euch eine Eiskreation mit Himbeeren. Dieses Himbeer-Basilikum-Sorbet ist einfach fantastisch und die die Mangosoße passt perfekt dazu.   Ihr benötigt für das Sorbet: 500g gefrorene Himbeeren reichlich Basilikum (ungefähr einen halber Topf) etwas Wasser 3El Zucker etwas Zitronensaft  …

Sylvi 1Kommentare

Hallo ihr Lieben, seid ihr schon in Urlaubsstimmung? Ich bin Lara (29) und blogge auf Dreaming Today über unser Familienleben in Finnland (www.dreamingtoday.com). Meiner Meinung nach könnte das Jahr nur aus Urlaub bestehen. Und für das Gefühl von Entspannung und Erlebnis muss man ja nicht immer wegfahren. Es gibt genug Möglichkeiten sich den Urlaub nach Hause zu holen. Eine gute Idee ist, sich mit leckeren Mocktails dieses Gefühl von einer Strandbar um die Ecke, einem Tag am Pool herbei zu zaubern. Nicht lachen, ich muss gestehen, das Wort “Mocktail” habe ich erst kürzlich gelernt. Meiner Meinung nach ein gelungenes Wort…

Sylvi 1Kommentare

Ihr Lieben, im dritten und letzten Teil meiner Reihe rund um die Eisparty möchte ich euch endlich das Rezept für die Eistorte verraten. Eine liebe Freundin hat die Eistorte gebacken und sie war unglaublich lecker. Und heute darf ich euch verraten, wie sie dieses Kunstwerk gemacht hat.  Im Übrigen war die Torte sogar gluten- und lactosefrei, damit auch ich mitessen konnte. Die Eistorte besteht aus einem Bisquitboden mit Buttercreme, einer Ganache und einem Frosting. Für den Bisquitboden benötigt ihr: 5 Eier 125g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 100g Mehl (glutenfrei oder normal) 50g Kakaopulver 1Tl Backpulver Und so gehts: Eier aufschlagen…

Sylvi 4Kommentare

Ihr Lieben, die Rhabarber-Zeit ist da und ich liebe Rhabarber einfach sehr. Genau, wie auf die Spargelzeit freue ich mich auch jedes Jahr darauf, dass es endlich Rhabarber gibt. Dieses Mal habe ich ein Eisrezept für euch, was euch begeistern wird. Es ist eine wahre Geschmacksexplosion, denn alle Komponenten kommen durch und gerade der Rosmarin im Nachgeschmack gibt dem Ganzen den gewissen Kick. Ihr benötigt: 6 mittelgroße Stangen Rhabarber 100g Marzipan 6-8 Erdbeeren den Saft einer halben Zitrone einen Stengel Rosmarin 200ml Sahne 300ml Milch Zucker nach Bedarf Und so geht’s: Rhabarber schälen und keinschnneiden. Mit etwas Wasser, dem Zitronensaft…

Sylvi 2Kommentare

Ihr Lieben, kennt ihr schon den wunderbaren Blog YoungMumBlogging von Verena. Ich muss sagen, es ist einer meiner Lieblingsblogs geworden und deshalb habe ich mich sehr gefreut, als einwilligte auch bei mir mal eines ihrer fantastischen Rezepte vorzustellen. Verena hat heute tolle Milchbrötchen mitgebracht, aber wie es genau geht, dass verrät euch Verena am Besten selbst. Heute darf ich mich und ein leckeres Rezept auf diesem tollen Blog vorstellen. Ich heiße Verena, bin 27 Jahre jung, Mama eines Kleinkindes und blogge regelmäßig seit 1/2 Jahr auf dem Blog YoungMumBlogging. Auf meinem Blog findet Ihr leckere und einfache Rezepte für die ganze…

Sylvi 2Kommentare

Ihr Lieben, sucht ihr noch ein schnelles und leckeres Rezept für euren Kaffeetisch am Ostersonntag? Dann kommt mein Schokoladenkuchenrezept vielleicht genau richtig. Ich mache ihn immer dann, wenn ich kurzfristig Gäste erwarte oder, wenn ich für Kindergeburtstage bzw. Kuchenbasare in Schule und Kindergarten backe. Ihr braucht für eine große Springform oder eine hohe rechteckige Backform, die etwa halb so groß ist, wie ein Backblech: 250g Mehl 200g Zucker 6 Eier 250g Butter 150g Zartbitterkuvertüre 150g Vollmilchkuvertüre Manchmal verfeinere ich den Teig auch noch mit Orangenabrieb. Dies kommt aber bei den Kindern meist nicht so gut an. Und so gehts: Mehl…

Sylvi 3Kommentare

Ihr Lieben, heute habe ich wieder ein Rezept für euch. Am Wochenende gab es Kartoffel-Blumenkohl-Taler auf einem Salatbett und die waren so unglaublich lecker, dass ich euch das Rezept unbedingt vorstellen muss. Für mich natürlich glutenfrei, aber für die Bindung der Masse geht natürlich auch normales Mehl und zum Panieren könnt ihr ebenfalls auch Semmelbrösel verwenden. Wobei es durch die Maispanade sehr schön kross war. Ihr braucht: 500g gekochte Kartoffeln (am Besten vom Vortag) 500g gekochten Blumenkohl 2 Eier 2-3 El der normalen Mehlmischung von Schär Salz Pfeffer Muskatnuss Sonnenblumenöl Maismehl Maisgries Und so gehts: Kartoffeln und Blumenkohl in getrennten…

Sylvi 5Kommentare

Ihr Lieben, im Wochenende in Bildern habe ich euch schon erzählt, dass wir am Wochenende probiert haben Croissants und Macarons zu backen. Warum? Weil wir hier ein neues wunderbares Backbuch liegen haben und eine neue Herausforderung suchten, ;-)! Nein Spaß beiseite… Ich liebe Macarons, aber hier in Leipzig habe ich bisher keinen tollen Laden gefunden. Meist kaufe ich sie in Hamburg, wenn ich bei meinen Eltern bin, aber naja sie sind eben auch ziemlich preisintensiv – nach meinem Backversuch verstehe ich nun auch warum, denn die Sache mit diesen kleinen französischen Leckereien ist wirklich nicht einfach. Am Freitag traf ich…

Sylvi 3Kommentare

Ihr Lieben, wie angekündigt, verrate ich euch heute das Rezept für meine neueste Backkreation: Vegane Scones. Sie sind zudem ohne Haushaltszucker. Ich habe stattdessen Agavendicksaft genommen. Zutaten: 180g Dinkelmehl Type 1050 180g Dinkelvollkornmehl 50g Pflanzenmargarine 200ml Kokosmilch 40g Agavendicksaft 2 Tl Backpulver 1 Apfel Zubereitung: Alle Zutaten abwiegen und in eine Schüssel geben. Den Apfel schälen und klein schneiden. Anschließend gründlich vermengen. Eine handvoll Teig in die Hand nehmen, zu einer Kugel formen und anschließen plattdrücken. Den Scone so auf das Backblech legen. Die Scones im vorgeheizten Ofen (220 Grad) etwa 15 Minuten backen   Kurz auskühlen lassen und gleich…

Sylvi 3Kommentare

Ihr Lieben, diese tolle DIY habe ich in einer Kochgruppe bei Facebook gesehen. Marlene, die diese tollen Pinguine gestaltet hat, hat mir erlaubt, dass ich sie euch hier vorstelle. Ist das nicht eine super niedliche Idee für den nächsten Kindergeburtstag? Zutaten für 24 Pinguine: 24 Schaumküsse Rollfondant weiß Lebensmittelfarbe gelb Kleber für Lebensmittel 48 Zuckeraugen essbare Blüten (aus Esspapier z.B. von Dr. Oetker)

Anleitung: Rollfondant in der Mikrowelle kurz erwärmen, dann lässt es sich leichter verarbeiten. Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen und das Fondant ca 1 mm dünn ausrollen. Mit einem runden Keksausstecher 24 Halbkreise ausstechen. Das restliche Fondant mit gelber Lebensmittelfarbe färben-…