19. September 2016 Berenice

Meine Große kommt im nächsten Sommer in die Schule. Ende dieser Woche findet bereits die Schulanmeldung mit einem kleinen Test statt (jetzt schon !?). Nun müssen wir allerhand Dinge bereits jetzt ausfüllen, angeben und vorallem entscheiden. Ganztagesschule oder Hort ? Keines von beiden ? Bilinguale Klasse oder nicht ? Vor ein paar Tagen fand der erste Info-Elternabend in der Schule statt. Dabei wurden genau diese Themen erläutert und es gab eine Menge Informationen dazu. Die Grundschule, die meine Tocher dann besuchen wird bietet Französisch als Fremdsprache. Die normalen Klassen haben pro Woche eine Stunde Unterricht, die bilinguale Klasse 6-7 Stunden….

1. September 2016 Sylvi 6Comment

Ihr Lieben, Juli von Juli näht hat zur Blogparade aufgerufen. Ihr Kind beginnt nun mit der Eingewöhnung in den Kindergarten und auch das Bilderbuchbaby ist gerade mittendrin. Vor etwas mehr als einem Jahr haben auch wir die Einrichtung gewechselt und standen somit vor einer neuen Eingewöhnung. In Leipzig ist die Betreuung für Kinder unter 3 Jahren, im Vergleich zu anderen Bundesländern, doch schon relativ gut ausgebaut. Sowohl bei Tagesmüttern aber auch im Krippenbereich von Kindertageseinrichtungen können Kinder unter 3 Jahren betreut werden. Aber auch hier in Leipzig muss man sich sehr für einen Platz einsetzen und hoffen, dass man zu den…

25. August 2016 Sylvi 22Comment

Wie wir unsere Kinder erziehen, welche Normen und Werte wir ihnen beibringen, hat immer auch etwas damit zutun, was gesellschaftlich gerade anerkannt bzw. im „Trend“ ist. Beim Thema Stillen ist es im Grunde auch so. Wurden Babys vor dreißig Jahren nur nach einem bestimmten Rhythmus an die Mutterbrust gelassen bzw. einfach und schnell auf Fertigmilch umgestellt, ist es heute schon auch ein gesellschaftlicher Zwang bzw. Druck, der auf jungen Müttern lastet, gerade, wenn es eben nicht klappt mit dem Stillen. Vor zehn Jahren war ich mit Lou schwanger und auch damals war Stillen absolut hip und eine gute Mutter, so kam…

18. August 2016 Sylvi 11Comment

Ihr Lieben, durch Zufall bin ich vor einigen Wochen auf den Blog Leipziger Mama  gestoßen und wie ich das dann immer so mache, habe ich einfach mal ein bisschen gelesen… Dabei bin ich auf einen Beitrag von Anne gestoßen, in dem sie sich als „Soldatenfrau“ outet und, wie einige von euch bereits wissen, bin auch ich eine solche „Soldatenfrau“. Nun hat Anne zur Blogparade aufgerufen.. Ich mach gern mit und nehme euch ein bisschen mit in unserer Leben. Wie schaffst du das Leben als Soldatenfrau? Baut ihr auf ein besonderes Organisationstalent? Es gibt Phasen, da ist es leichter und es gibt Phasen,…

14. August 2016 Sylvi 2Comment

Nachdem wir in Sachsen schon wieder eine Woche Schulalltag hatten, wurden in Thüringen die neuen Erstklässler erst dieses Wochenende eingeschult. Auch mein Patensohn ist nun ein Schulkind und wir haben kräftig gefeiert. Morgens um halb acht waren wir auch schon auf der Autobahn gen Thüringen.

Erst zum Friseur in Jena und anschließend wurde ab Mittag auf einem 200 Jahre alten Bauernhof zwischen Jena und Weimar gefeiert. Eine tolle Location für Festivitäten, die wir wirklich nur empfehlen können (Bei Matthesens). Richtig urig und gemütlich war es dort und für unsere Stadtkinder waren natürlich die Tiere absolute Highlights….

11. August 2016 Sylvi 4Comment

Jetzt sitze ich hier vor dem Computer und schreibe über ein Thema, über das ich eigentlich nie schreiben wollte, weil ich dachte, dass es mich niemals betreffen würde. Es gibt ja so Männer, die neigen zu absoluter Vergesslichkeit, wenn es um Jahrestage geht. Vielleicht messen sie ihnen keine wirkliche Bedeutung zu oder stehen einfach permanent unter Strom, dass alles andere einfach keinen Platz findet auf der Festplatte, aber zumindest weiß Frau dann woran sie ist… Es gibt aber auch Männer, und dazu, dachte ich zumindest bisher, gehört auch meiner, denen solche Tage auch wichtig sind und die sie niemals, wirklich niemals,…

9. August 2016 Berenice

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich viel gelesen. Ratgeber natürlich. Ich habe sie verschlungen und alle Informationen aufgesaugt wie ein Schwamm. Ich habe geglaubt, das tut mir gut und ich fühlte mich nicht mehr so hilflos für die erste Zeit mit Baby. Die Bücher und auch die Tipps von Freundinnen, die bereits Kinder hatten gaben mir ein Stück Sicherheit. Doch durch die ganze Leserei habe ich eine wichtige Sache vergessen: auf mein Herz zu hören… Denn nach der Theorie kommt die Praxis. (mehr …)

4. August 2016 Sylvi

*Werbung Ihr Lieben, nun ist unser Urlaub auf Wangerooge schon wieder einige Wochen vorbei und der Alltag hat uns mit all seinem Stress wieder! Gerne denke ich an unsere Zeit auf der Insel zurück und freue mich schon, wenn es nächstes Jahr wieder dorthin geht. Um meine Insel nicht allzu sehr zu vermissen, habe ich mir jetzt das Inselfeeling nach Hause in die eigenen vier Wände geholt. Schon länger hatte ich an einem Wandbild überlegt, aber die Motivauswahl war echt nicht einfach, denn Wangerooge bietet unendlich viele schöne Motive. Meine Wahl fiel auf dieses Bild: Dies ist so ein Slow-down-Motiv….

2. August 2016 Sylvi 1Comment

Ihr Lieben, ich möchte euch heute mal wieder ein Buch vorstellen. Silia Wiebes „Mut zur Lücke, liebe Eltern!: Glück geht auch ohne Bio, PEKIP und Häuschen mit Garten“ hat mich einfach begeistert und mich darin bestärkt einfach mal einen Gang kürzer zu schalten. Silia ist freie Journalistin und schreibt unter anderem für die BRIGITTE und die ELTERN. Aber vor allem ist sie eine berufstätige Mutter, die auch manchmal einfach nicht weiß, wo sie zuerst anfangen soll, denn, auch ihr Tag hat einfach nur 24 Stunden. Wir alle kennen das: Diese endloslangen To-Do-Listen, die obwohl man Punkt für Punkt abarbeitet, dennoch…

28. Juli 2016 Sylvi 8Comment

Bereits im Mai habe ich von Sonjas Blogparade erfahren und mir fest vorgenommen auch einen Beitrag dazu zu schreiben, jetzt endet in wenigen Tagen der gesetzte Zeitrahmen zum Mitmachen und ich frage mich schon wieder, wo denn nur die Zeit geblieben ist. Gedanken habe ich mir schon viele über dieses Thema gemacht und auch ein eigener Beitrag sollte irgendwann her, aber es ist irgendwie auch ein „heißes Eisen“ und so ganz wusste ich immer nicht, wie mich dem Thema nähern will. Soll ich von meinen persönlichen Erfahrungen schreiben oder doch eher eine gesellschaftliche Analyse vornehmen ohne den Fokus zu sehr auf…